Der Zaun im Kopf 



Zeit/Ort
August 2021
Luckenwalde, Brandenburg

Koopertation
Leonard Higi, E-Werk Luckenwalde

Mentoring
hütten+paläste, denkstatt sárl, urbi-et

Organisation
teleinternetcafe

Auftraggeber:in
Wüstenrot Stiftung ‘Campus Zukunft Wohnen’


Viele Menschen in Deutschland leben bereits in einem. Und noch mehr haben den Wunsch in einem zu leben. Doch kann die Zukunft des Wohnens das Einfamilienhaus sein? Die interaktive Performance Der Zaun im Kopf berichtet aus dem Jahr 2050 und wirft die Frage auf, was passieren würde, wenn es keine Zäune mehr bräuchte, weil sich eine ganze Siedlung entscheidet, ihren Besitz in einer gemeinwohlorientierten Stiftung zusammenzuführen. Es geht um das Erfahrbarmachen einer der möglichen Zukünfte, bei der die Zuschauer:innen zu Darsteller:innen werden, die die Zukunft in den eigenen Händen haben. Und was passiert, wenn die Menschen diese neue Zukunft erleben? Wie würden sie dann wohl leben wollen?

Das Projekt entstand im Rahmen des geladenen ‘Campus Zukunft Wohnen’ für Young Professionals der Wüstenrot Stiftung. Als Darsteller:innen war das Team von Architects for Future mit dabei.



Trailer



Konzeption und Regie Nelli Fritzler, Leonard Higi, Anna Holzinger
Kamera Christoph Rohrscheid, Lilli Thalgott
Montage David Gräber


Impressionen 



Fotos: Stefan Maria Rother ©️ Wüstenrotstiftung